Musik und geistige Leistungsfähigkeit.

Der Hörsinn verfügt von allen Sinnen über die größte Lernfähigkeit. Wir können ihn für unsere geistige Leistungsfähigkeit sehr stark nutzen. Mit Hilfe des Hörsinn können wir die Hirndurchblutung erhöhen und das Lernen deutlich erleichtern.

Durch den Hörsinn können wir eine günstige Gefühlslage erreichen, die auch das Lernen fördert.Neben den Wirkungen bei Gesunden, wirkt auch Musik deutlich positiv bei Alzheimererkrankungen.

Dies und andere Möglichkeiten werden im Vortrag in praxisnahen Beispielen erklärt.

Referent: Prof. Dr. med. Bernd  Fischer

Termin: 22. November 2016  20 Uhr

wo: Kulturzentrum „obere Fabrik“ Zell a.H.